Kopfbild
Dorfen 11 84508 Burgkirchen Telefon (0 86 79) 91 49 68 e-mail: admin@brillenschaf.de

Bioimkern auf dem Blümlhof

 

ein Bienenschwarm auf dem Weg in seine neue Wohnung
Ein Bienenschwarm auf dem Weg in seine neue Wohnung

Wesensgemäße Bienenhaltung/Naturwabenimkerei

Das zentrale Anliegen wesensgemäßer Imkerei ist, das Bienenvolk als Ganzes, als Superorganismus, näher kennenzulernen, zu verstehen, zu achten und zu begleiten.
Diesen Superorganismus nennen wir Imkerinnen und Imker „Bien“.
 
Wesensgemäße Bienenhaltung stellt den Bien - bestehend aus der Königin, den Arbeiterinnen und den Drohnen sowie dem Wabenwerk - in den Mittelpunkt. Sie lässt der Biene Raum für ihr natürliches Verhalten und stärkt durch bedachtes Handeln Gesundheit und Vitalität des Biens.
 
Unsere Bienenvölker werden nicht künstlich selektiert und geteilt, sondern vermehren sich – wesensgemäß – durch Schwärmen. Beim Schwärmen verlässt ein Teil eines Bienenvolks den Stock, um anderswo eine neue, eigenständige Kolonie zu gründen.
 
Der Bienenstock, die sogenannte „Beute“, besteht bei uns aus dem natürlichen Material Holz. Wir geben unseren Völkern Raum, ihre Waben selbst zu bauen, zumindest die Waben im Brutraum. Die Waben werden mit einem Anfangsstreifen aus Bienenwachs versehen. Das Bienenwachs hierfür stammt aus dem betriebseigenen Wachskreislauf. Wir arbeiten ohne Honig-Absperrgitter. Es werden keine Blütenpollen und Königinnen-Futtersaft (Gelee Royal) den Völkern entnommen.
 
Beim Umgang mit den Bienenprodukten Honig und Wachs achten wir auf werterhaltende und natürliche Verarbeitung.
 
Wir sind Mitglied in der Regionalgruppe Altötting- Mühldorf Naturwabenimker www.naturwabenimker.de

Bienengarten
Bienengarten

Siebenstern Aktuell

vom 16.Juni 2015

Inzwischen gibt es in Deutschland 408 Bienensiebensterne, in Österreich 104 und in der Schweiz 135.
Macht 647 aktive Bienensiebensterne im deutschsprachigen Raum.
Sieben Völker der Honigbienen, aufgestellt auf den Sternspitzen des Siebensterns, erzeugen kräftige Lebensenergien.

Im Frühjahr 2015 haben wir uns entschlossen einen Bienen-Siebenstern zu bauen und dies als Ergänzung zu unserer Imkerei/wesensmäßige Bienenhaltung/Naturwabenimkerei.
Angefangen von der Platzsuche auf dem Demeter bewirtschafteten Hof, das Bauen von Bienenbänken, die passenden Steine zusammensuchen, verschieden große Bienenbeuten anzuschaffen.
Unser Siebenstern hat einen Durchmesser von 6,5 Metern.
Der Siebenstern wurde mit 7 Schwärmen aus der wesensgemäßen Bienenhaltung gebildet.
 
Warum arbeiten wir mit dem Siebenstern?
Die Siebenstern-Betriebsweise ist nicht auf Gewinn ausgerichtet sondern zur Stärkung des Bien und damit zur Harmonisierung der Umwelt.
Hiervon profitiert vor allem „Mutter Erde“ und alle im Wirkungskreis des Siebensterns befindlichen Lebewesen.
 
Und es ist die durch einen richtig aufgebauten Siebenstern erreichte Schwingungserhöhung
welche es den Milben ungemütlich macht, die dann abfallen und zur Gesundung unserer Bienenvölker beitragen.

Literatur zum Siebenstern:
Der Bien im Siebenstern von Volker von Schintling-Horn. LSH Verlag: tredition

Siebenstern
Siebenstern